Main Sharks Würzburg – Rhein-Main Baskets 57 : 63

Am Sonntag den 08.10. trafen die Rhein-Main Baskets im ersten Spiel auf die Main Sharks aus Würzburg.

In den ersten fünf Minuten des ersten Viertels verlief das Spiel ausgeglichen mit einem 14:14, doch die restlichen fünf Minuten konnten die Rhein-Main Baskets nutzen, um mit einem 8:0 Lauf zur 22:14-Führung davonzuziehen.

Im zweiten Viertel ließ das schöne Zusammenspiel von RMB nach und die Ballverluste konnten vermehrt von Würzburg genutzt werden, um aufzuholen. Mitte des zweiten Viertels schmolz die Führung der Rhein-Main Baskets-Mädels auf 26:24. Trotz der nachlassenden Leistung konnte der Abstand bis zur Halbzeit gehalten werden – und die Teams gingen mit einem 30:25 in die Halbzeit.

Im dritten Viertel hielten die Rhein-Main Baskets zunächst ihre 6-Punkte-Führung. Doch dann nutzten sie die Ballverluste von Würzburg zu einem 10:2 Lauf und kamen zu einer 53:38-Führung zum Ende des dritten Viertels.

Im letzten Viertel drehte die Würzburgerin Jessika Schiffer nochmal richtig auf: Mit 10 Punkten in Folge machte sie RMB das Spiel schwer. Mit einem 60:53 und verbleibender Spielzeit von vier Minuten kamen die Sharks nochmal ran. In der entscheidenen Phase erzielten die Rhein-Main Baskets zwar nur noch 3 Punkte, hielten aber in der Defense stark dagegen und ließen ebenfalls nur noch 3 Punkte zu. Damit war der erste Sieg eingefahren. Die Rhein-Main Baskets ließen das Spiel zwar unnötig knapp werden, freuten sich aber am Ende über den 63:57 Auswärtsieg gegen Würzburg.

Es spielten: Lena Herrmann (19), Jule Seegräber (10), Kaya Schicktanz (9), Saskia Stegbauer (9), Nadine Müller (6), Sari Cornelius (4), Lisa Kischel (4), Isabel Gregor (1), Louisa Schmidt (1)